Immobilienverkauf: Die 10 relevantesten Fragen und Antworten (Teil 1)

Immobilienverkauf: Die 10 relevantesten Fragen und Antworten (Teil 1)

Sie möchten eine oder mehrere Immobilien verkaufen? Im Folgenden erhalten Sie Antworten auf die ersten 5 von den 10 häufigsten Fragen beim Immobilienverkauf. Sollten Sie darüber hinaus Beratungsbedarf oder Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

1. Wann sollte ich meine Immobilie verkaufen?

Sobald die persönlichen Gründe (Umzug, Erbschaft, Scheidung usw.) überwiegen, sollten Sie den Verkauf einer Immobilie in Erwägung ziehen.

2. Welche Fragen sollten vor dem Immobilienverkauf geklärt werden?

Bevor Sie Ihre Immobilie verkaufen, ist es wichtig, dass sie für Ihre Anschluss-Immobilie bereits alles gesorgt haben. Klären Sie, ob die Anschluss-Immobilie gemietet oder gekauft wird.

3. Benötige ich einen Energieausweis beim Immobilienverkauf bzw. welchen?

Seit 2015 kann es sehr teuer werden, wenn Sie bei Besichtigungen keinen Energieausweis vorlegen können. Welchen Energieausweis Sie letztlich benötigen, können Sie hier nachlesen.

4. Welche Besonderheiten sind beim Verkauf meiner Immobilie zu beachten?

Gehen Sie sicher, wie groß der Bodenrichtwert Ihres Grundstücks ist. Viele Interessenten berücksichtigen dies beim Kauf einer Immobilie. Oder teilen Sie den Interessenten (bei Möglichkeit) mit, dass das Dachgeschoss beispielsweise noch ausgebaut werden kann. Jeder zusätzliche Wohnraum steigert das Interesse.

5. Zu welchem Preis sollte die Immobilie angeboten werden?

Es gibt diverse Angebotsstrategien für sämtliche Immobilien. Viele setzen den Preis höher an, damit mehr Verhandlungsspielraum herrscht, wenn es um den finalen Preis geht. Es gibt aber auch das Bieterverfahren.

Auf jeden Fall sollte der Preis aber nicht allzu hoch angesetzt werden, da dieser sonst keine Nachrage generiert. Viele Käufer erwarten noch sogenannte Preiszugeständnisse, sprich: Folgekosten, die in den Inseraten nicht direkt erkennbar sind.

Um den besten Preis und die effizienteste Strategie auszuarbeiten, würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren. Die Erstberatung ist kostenfrei und unverbindlich.

Am Mittwoch geht es weiter mit Teil 2 des Artikels.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen