Haus oder Wohnung?

Haus oder Wohnung?

Egal, ob Sie zur Miete wohnen oder Eigentum kaufen möchten – Sie müssen sich entscheiden, ob Sie lieber in einer Wohnung oder einem Haus leben wollen. Beide Wohnformen haben Vor- und Nachteile. Wofür Sie sich entscheiden, ist vor allem eine Typfrage.

Zentrale Lage und wenig Aufwand

Das große Plus einer Wohnung ist oftmals ihre gute Lage. Wohnungen liegen häufig zentral und sind gut an die Infrastruktur angebunden. Die nächste Haltestelle der öffentlichen Verkehrsmittel ist nicht weit weg, ein eigenes Auto wird deshalb gerade in Großstädten kaum benötigt. Einkaufsmöglichkeiten, Schule und Kindergarten sowie kulturelle Angebote sind gut zu erreichen. Wer es gerne urban mag und wenig Wert auf einen eigenen Garten oder grüne Landschaft legt, ist damit gut beraten.

Egal, ob Sie die Wohnung mieten oder kaufen – die Gestaltungsmöglichkeiten sind begrenzt. Im Innenbereich können Sie die Wände zwar nach Lust und Laune streichen, aber bauliche Veränderungen wie die Entfernung einer Wand sind meist nicht möglich. Ebenso ist die Gestaltung des Äußeren des Hauses oft an Vorgaben gebunden. Bisweilen ist sogar die Farbe der Balkonmarkise vorgegeben, damit das einheitliche Bild des Hauses gewahrt wird.

Leben Sie in einer Wohnung, sind Sie nie wirklich allein. Sie haben zahlreiche Nachbarn. Vielleicht sind die Wände im Haus so dünn, dass Sie diese manchmal auch in Ihrer Wohnung hören können. Wenn man sich mit den Nachbarn versteht, ist das in der Regel kein Problem. Die Hausgemeinschaft kann eine feine Sache sein, wenn Sie es gesellig mögen. Doch nicht immer funktioniert das Zusammenleben ohne Konflikte. Spielt der Nachbar neben Ihnen bis spät in die Nacht Klavier oder wohnt über Ihnen eine Familie mit zwei lebhaften Kindern, ist Ärger vorprogrammiert.

Kaufen Sie eine Eigentumswohnung, werden Sie Teil einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Für die Betriebs- und Verwaltungskosten des Hauses zahlen Sie monatlich ein Hausgeld. Zusätzlich gibt es eine Instandhaltungsrücklage für anfallende Reparaturen. Doch auch hier liegt Konfliktpotenzial verborgen. Bestimmte Entscheidungen treffen die Eigentümer gemeinsam. Nicht immer ist man sich einig, ob nachträglich ein Fahrstuhl eingebaut oder wie der Hinterhof genutzt werden soll. In der Regel ist eine Wohnung günstiger als ein Haus – nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Unterhalt. Die Nebenkosten fallen niedriger aus.

Viel Platz für eigene Ideen

Sie wünschen sich einen Garten? Sie betätigen sich gerne kreativ und lassen sich nur ungern hineinreden, wie Sie Ihre eigenen vier Wände gestalten? Sie können mit dem aufregenden Stadtleben nur wenig anfangen? In diesem Fall fühlen Sie sich in einem eigenen Haus wahrscheinlich wohler. Ein Haus bedeutet meist einen Umzug ins Grüne, zum Beispiel an den Stadtrand oder in eine ländliche Gegend. Oft benötigen Sie zusätzlich ein Auto, weil die Verkehrsanbindung schlechter ist und Sie Supermärkte, Schulen, Kindergärten und Ihren Arbeitsplatz nicht anders erreichen.

Dafür bieten Häuser viel Platz, oft auf mehreren Etagen. Gerade, wenn Sie selbst bauen, können Sie Ihre vier Wände genau so gestalten, wie Sie es wollen. Ein Garten lädt zum Grillen, Spielen und Gemüseanbau ein. Von Ihren Nachbarn bekommen Sie oft nicht viel mit. Allerdings macht es Arbeit, ein großes Gebäude und Grundstück instand zu halten. Die Reparatur- und Instandhaltungskosten sind meist höher als bei einer Wohnung, weil Sie sich diese nicht mit anderen Eigentümern teilen können. Kaufen Sie ein Haus, kostet dieses normalerweise mehr als eine Eigentumswohnung. Hinzu kommen höhere Nebenkosten, zum Beispiel in Form von Strom- und Heizkosten.

Eine Frage des Geschmacks

Schicke Dachgeschosswohnung in der Innenstadt oder frisch renoviertes Einfamilienhaus auf dem Land? Letztendlich ist dies eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks. Auch Ihre finanziellen Verhältnisse und Ihr Familienstand spielen eine Rolle. Haben Sie Kinder oder planen, in naher Zukunft welche zu bekommen, bietet ein Haus nicht nur mehr Platz, sondern oft auch einen Garten. Gerade, wenn Sie eine Immobilie kaufen wollen, sollten Sie sich gut überlegen, wie Sie wohnen möchten, damit Sie sich auch in 20 Jahren noch in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung wohlfühlen. Gerne setzen wir uns von Alexander Konrad Immobilien gemeinsam mit Ihnen zusammen und finden so Ihre Wunsch-Immobilie zu den besten Konditionen. Nutzen Sie einfach das nachfolgende Kontakt-Formular, um sich eine kostenlose Erstberatung zu sichern.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen